23.02.2018

Erste-Hilfe-Kurs

Den Erste-Hilfe-Kurs, den man machen muss um den Führerschein zu bekommen ist ein absoluter Basiskurs, an dem weder Zeit genug vorhanden ist Maßnahmen zu hinterfragen noch die Möglichkeit besteht andere Themen zu bringen die nichts mit Autounfällen zu tun haben.
Die auch LSM-Kurs (Lebensrettende Sofortmassnahmen) genannte Veranstaltung ist nur dazu da Basiswissen für Verkehrsunfälle zu vermitteln - nicht aber für Notfälle außerhalb des Straßenverkehrs. Dazu ist ein großer Erste-Hilfe-Kurs von 8 Doppelstunden (8x2 Stunden) notwendig. Ich wäre froh, wenn es irgendwann mal nur noch diesen Lehrgang gäbe, und die LSM-Kurse abgeschafft werden würden. Denn dann gäbe es viel mehr qualifizierte Ersthelfer in Fussgängerzonen, Häusern, Einkaufszentren, Behörden und Schulen.
Freiwillig sind nur die wenigsten bereit mehr Zeit als nötig zu opfern um das Wissen zu erlernen was anderen das Leben retten kann.

Kommentar schreiben

Sicherheitscode
Aktualisieren